SchotterTour 2016

 

Der "Schotter-Virus" hat uns mal wieder gepackt.... !!!

Nachdem wir mit der Berichterstattung einige Zeit ausgesetzt
und dafür viel Schmipfe erhalten haben -
hier der neueste Bericht (facebook ist halt doch nicht Alles) ;-)

 
Diesmal sind nun nur noch Ralf und Gerd auf Schotter unterwegs -
aber mit nicht weniger Spaß als zuvor !


Barcelonette (Alpes de Haute Provence / Südfrankreich) ist das Ziel.

Wie gewohnt sind die zwei alten GSen der Beiden mit dabei.
Modernen Schnickschnack braucht kein Mensch auf solchen Wegen,
die das Gespann fahren will...

Die Unterkunft online schon vorab gebucht:

Gite Auberge L’Eterlou

44°23'38.4"N 6°40'00.8"E





 


Im Ubaye-Tal,
in der Nähe der GR5 und GR56, liegt der komplett renovierte alte Bauernhof
mit schöner Aussicht auf das Gebiet Sauze.
Ein großes Esszimmer, Wohnzimmer mit Kamin, Bibliothek und
TV sorgen für Komfort und Gemütlichkeit -
einfach, aber sehr sauber.

 
Valérie und Serge
sind hier die guten Geister und sorgen sich um unser Wohl.

Ausser Motorrad fahren
kann man hier natürlich auch hervorragend wandern -
den Nationalpark Mercantour erkunden,
golfen oder im Winter Ski fahren.

Wem das zu unspektakulär ist -
500 Meter entfernt liegt eine Paragleitschule und in
800 Meter die Möglichkeit Wildwassersport in der Ubaye auszuprobieren.

Geschäfte und Dienstleistungen,
Schwimmbad, Museen, mexikanischen Villen* liegen ebenfalls nicht weit entfernt.


 


Aber nun zurück zum SCHOTTER...

Früh morgens (Anfang Oktober) ist es noch ganz schön frisch -
aber die Vorfreude und
die Bewegung auf den ersten Kieswegen wärmt.

Bald schon wird es anstrengend und der Schweiss rinnt...




Das Département Alpes-de-Haute-Provence
grenzt an die Départements Alpes-Maritimes, Var, Vaucluse, Drôme und Hautes-Alpes -
Italien ist nur einen Katzensprung entfernt.

Alles sehr abwechslungsreich und
wir staunen immer wieder über Natur hier -
ein atemberaubendes Schauspiel wechselt sich mit dem nächsten ab.





 
Mehr Bilder sind auf facebook zu sehen -
aber am Besten...
selbst hinfahren und erkunden!

Viel Spaß dabei - Gerd & Ralf ;-)



*: Barcelonnette ist bekannt für seine mexikanischen Villen.

Viele Auswanderer aus Barcelonnette und Umgebung suchten im 19. Jahrhundert wirtschaftlichen Erfolg in Mexiko.
Sie stellten gegen Ende des Jahrhunderts sogar die größte Untergruppe der Mexiko-Franzosen.
Ihr soziales Zusammengehörigkeitsgefühl war bekannt; unter anderem kamen deshalb viele zu Reichtum.
Nach ihrer Heimkehr nach Barcelonnette erbauten sie sich dort und in anderen Gemeinden des Ubaye-Tals prachtvolle Villen.


Nach oben ±